Unser Schirmherr

Thorsten Stolz, 41 Jahre alt aus Gelnhausen ist seit Juni 2017 Landrat [SPD] des Main-Kinzig-Kreises. Der frühere Gelnhäuser Bürgermeister trat am 18. Juni 2017 die Amtsgeschäfte als Landrat an und folgt damit auf Erich Pipa. Stolz war auch vor seiner Amtszeit als Bürgermeister der Barbarossastadt bereits viele Jahre als Sozialdemokrat kommunalpolitisch aktiv.

Grußwort des Schirmherrn

Sehr geehrte Damen und Herren, 

liebe Freundinnen und Freunde der Wilden Kultur Birstein, 

mit großer Spannung erwarten wir die neue Produktion der „Wilden Kultur“ Birstein. Nach dem Erfolgsstück „Der wilde Grimm“ steht in diesem Jahr bei den Festspielen das Grusical „Pakt der Weiber – eine Sage vom Neuhäuser Weiher“ auf dem Spielplan. Dabei wird zur Freude der Zuschauerinnen und Zuschauer ein Kriminalfall aus dem 19. Jahrhundert neu aufgerollt, der an Dramatik einiges zu bieten hat. Es geht nicht nur um einen Mord, sondern auch um Liebe und inneren Zwiespalt. Als Schirmherr der Veranstaltung freue ich mich auf eine ideenreiche und berührende Inszenierung.  

Die „Wilde Kultur“ ist geübt darin, Aufführungen mit viel Herzblut auf die Bühne zu bringen, das haben die zurückliegenden Jahre gezeigt. Der besondere Reiz liegt darin, dass das Ensemble nicht nur aus Menschen aller Altersklassen besteht, sondern es wirken auch noch Amateure und Profis gleichermaßen daran mit. Bei der Auswahl der Themen zeigt sich, wie lohnenswert es ist, Begebenheiten aus der Birsteiner Geschichte, die zum Teil wenig bekannt sind, als Bühnenstück aufzubereiten. Dafür bedanke ich mich bei allen engagierten Kulturschaffenden. Denn der Verein bereichert mit seinen Musical-Aufführungen das kulturelle Leben in der Region.

Ein solch ehrgeiziges Projekt erfordert ein großes Maß an Hingabe und Liebe zur Bühnenwelt. Viele Monate der Vorbereitung sind erforderlich, das kostet die ehrenamtlichen Theaterleute viel Kraft und Zeit. Aber es kommt auch einiges zurück, spätestens wenn die ersten Bühnenszenen vorüber sind, und das Publikum sich spürbar auf das Geschehen auf der Bühne einlässt, können die Akteure sich ganz dem Spiel und dem Gesang hingeben. 

Als Schirmherr und Landrat des Main-Kinzig-Kreises ist es mir eine große Freude, den Kulturschaffenden zu ihrer neuen Produktion zu gratulieren und ihnen für alle Aufführungen nicht nur „Hals und Beinbruch“ zu wünschen, sondern auch viel Spaß und volle Stuhlreihen. Den Zuschauerinnen und Zuschauern wünsche ich unbeschwerte Musicalbesuche und gute Unterhaltung bei einer Produktion, die Kunst und Kultur im ländlichen Raum fest verankert – für die Menschen, die dort leben und mit ihnen.

Herzliche Grüße,

Ihr 

Thorsten Stolz

Zu Tickets benachrichtigen.

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie eine Benachrichtigung zum Vorverkaufsstart für die Birsteiner Festspiele 2020.